06.06.2004

Nachrichtenarchiv 07.06.2004 00:00 Papst ermuntert zum Aufbau einer missionarischen Kirche

Papst Johannes Paul II. hat am Sonntag seine 103. Auslandsreise beendet. Unter überraschend großer Beteiligung junger Katholiken feierte er in Bern den zentralen Gottesdienst des Schweizer katholischen Jugendtages. Vor rund 70.000 zumeist jugendlichen Besuchern forderte das Kirchenoberhaupt die Katholiken der Schweiz eindringlich zur inneren Einheit auf, um sich besser für die Einheit aller Christen einsetzen zu können. Unter dem Beifall der Zuhörer ermunterte der 84-Jährige zum Aufbau einer "missionarischen Kirche", die frei von falschen Ängsten sei. Die Kirche brauche auch heute "Propheten", die in der Lage seien, den Glauben in den Gemeinden zu wecken so der Papst.