28.05.2004

Nachrichtenarchiv 29.05.2004 00:00 Kardinal Lehmann: Aktive Sterbehilfe ausnahmslos verbieten

Kardinal Karl Lehmann hat sich gegen Bestrebungen gewandt, Ausnahmen von dem Verbot einer aktiven Sterbehilfe zuzulassen. Lehmann richtete sich auch gegen eine Empfehlung der rheinland-pfälzischen Bioethik-Kommission. Sie hatte kürzlich dafür plädiert, aktive Sterbehilfe in extremen Ausnahmefällen straffrei zu stellen. - In einer am Freitag in Hamburg veröffentlichten Umfrage sprach sich ein Drittel der Befragten für aktive Sterbehilfe aus. - Nach Ansicht der Deutschen Hospiz Stiftung ist das Eintreten für Aktive Sterbehilfe eine rein theoretische Angelegenheit von Menschen, die nicht unmittelbar betroffen sind. Bei älteren Menschen nehme hingegen die Einsicht zu, daß unheilbar Kranke qualifizierte Begleitung und Hilfe bräuchten.