26.05.2004

Nachrichtenarchiv 27.05.2004 00:00 WWF: Energie aus Biomasse bringt neue Jobs

Wissenschaftler sehen große Potentiale für die Energiegewinnung aus Biomasse. Nach einer neuen Studie der Umweltorganisation WWF könnten die westlichen Industrieländer bis 2020 etwa 15 Prozent ihrer Stromgewinnung von Kohle auf Biomasse umstellen. Dies bedeute eine Senkung des jährlichen Kohlendioxid-Ausstoßes um eine Milliarde Tonnen. Bisher werde nur ein Prozent des Stromes aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen. Die Förderung der Biomasse verspreche zudem etwa 400.000 neue Jobs, vor allem in ländlichen Regionen, heißt es in der Studie. - Vom 1. bis zum 4. Juni findet in Bonn die "Konferenz für Erneuerbare Energien“ statt.