26.05.2004

Nachrichtenarchiv 27.05.2004 00:00 Gesellschaftspolitische Lehrgänge für Immame eröffnet

NRW-Ministerpräsident Peer Steinbrück hat die ersten gesellschaftspolitischen Lehrgänge für türkische Imame eröffnet. Dies sei ein wichtiger Beitrag zur Integration. Weiter sagte Steinbrück, die Sprachkenntnisse ausländischer Schüler müßten besser werden. Das sei die wichtigste Voraussetzung für guten Unterricht und die Eingliederung der Kinder. - Die Imame, die den Moscheegemeinden vorstehen und die Kinder in Religion unterrichten, werden meist für vier Jahre aus der Türkei nach Deutschland abgeordnet. Bis zu ihrem Eintreffen haben nur wenige Berührungspunkte mit der deutschen Gesellschaft gehabt, in der ihre türkischen Schüler meist schon länger leben.