22.05.2004

Nachrichtenarchiv 23.05.2004 00:00 Südafrika hofft wegen Fußball-WM auf neue Arbeitsplätze

Südafrika rechnet wegen der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 im eigenen Land mit 150.000 neuen Arbeitsplätzen. Erwartet werde ein Erlös von rund 540 Millionen Dollar bei Ausgaben, die gut 60 Millionen geringer sind. Das meldet die Nachrichten-Agentur Misna. Südafrika ist einer der Wirtschafts-Motoren Afrikas. Das Land möchte durch eine breite Dezentralisierung möglichst viele private Investoren anlocken. Die WM sei ein sportliches Ereignis, dieses solle aber auch die Entwicklung Afrikas und sein Image in der Weltöffentlichkeit fördern, hieß es weiter.