21.05.2004

Nachrichtenarchiv 22.05.2004 00:00 UNICEF: Flüchtlinge im Sudan brauchen vor allem Wasser

Die Flüchtlinge im West-Sudan benötigen laut UNICEF jetzt vor allem Zugang zu sauberem Trinkwasser. Rund 700.000 Menschen haben nach Schätzung der Hilfsorganisation keine ausreichende Wasserversorgung. Die hygienischen Bedingungen in zahlreichen improvisierten Lagern verschlechtern sich kontinuierlich, so Unicef. Durchfallerkrankungen seien insbesondere für die vielen mangelernährten Kinder eine tödliche Gefahr. Jedes fünfte Kind in den Flüchtlingslagern sei akut mangelernährt. -UNICEF ruft dringend zu Spenden auf, um die Flüchtlingskinder im West-Sudan mit Wasser, Lebensmitteln und Medikamenten zu versorgen. Die sudanesische Regierung hatte angekündigt, die Arbeit der Hilfsorganisationen zu erleichtern.