16.05.2004

Nachrichtenarchiv 17.05.2004 00:00 Menschenrechts-Institut: Kopftuch "entpolitisieren"

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat sich gegen ein generelles Verbot des Kopftuchs für Lehrerinnen an öffentlichen Schulen ausgesprochen. Es sei problematisch, wenn der Staat "weit im Vorfeld eines tatsächlichen Konflikts" die Religionsfreiheit der Lehrerin beschränke", heißt es. Die Gesellschaft solle sich vom Versuch islamistischer Kreise, das Kopftuch politisch aufzuladen, nicht beeindrucken lassen. Sinnvoll sei es stattdessen, das Kopftuch zu "entpolitisieren".