08.05.2004

Nachrichtenarchiv 09.05.2004 00:00 Irak: Vatikan ist über Folterungen entsetzt

Die Folterungen von Gefangenen im Irak stehen laut Vatikan in "tragischem Gegensatz zu den Grundprinzipien von Zivilisation und Demokratie". Die Misshandlungen der Gefangenen seien eine Leugnung der Menschenwürde. Die Menschheit sei entsetzt über die veröffentlichten Fotos, und auch die amerikanische Bevölkerung fühle sich in ihrer Humanität und Geschichte zutiefst verletzt, heißt es. Der Irak-Konflikt habe mit der Entdeckung der unmenschlichen Folterungen eine neue, noch tragischere Seite erhalten.