04.05.2004

Nachrichtenarchiv 05.05.2004 00:00 Ethik-Experten weiter für weltweites Klon-Verbot

Ethik-Experten aus Politik, Wissenschaft und Kirche haben ihre Forderung nach einem weltweiten Klon-Verbot von Menschen erneuert. Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Böhr warnte bei einer Diskussionsveranstaltung in Hamm davor, den Menschen zum Objekt oder zum "Ersatzteillager" zu machen. Auch die Heilung und Linderung von Krankheiten rechtfertige ein solches Handeln nicht. Der Osnabrücker evangelische Theologieprofessor Ammermann warnte vor einer Gesellschaft, in der behinderte, kranke und alte Menschen an Wert verlieren. Es sollte generell verboten werden, an Genen zu experimentieren, wenn die Folgen nicht abgeschätzt werden könnten, so Ammermann.