30.04.2004

Nachrichtenarchiv 01.05.2004 00:00 Caritas: Au-pair-Kräfte werden zunehmend mißbraucht

Seit der gesetzlichen Lockerung für die Vermittlung von Au-pair-Kräften hat der Mißbrauch deutlich zugenommen. Das berichtet der Deutsche Caritasverband. Sogar in Bordells seien Mädchen aus Osteuropa gelandet. - Seit Sommer 2002 sind die rechtlichen Hürden bei der Au-pair-Vermittlung abgesenkt worden. Bis dahin war dafür die Nürnberger Bundesanstalt für Arbeit zuständig. Seitdem können Gastfamilien ungeprüft Au-pairs per Internet frei anwerben. Jeder, der möchte, kann zudem eine Au-pair-Agentur aufmachen. Das erklärte die Caritas-Fachreferentin Marianne Schmidle. Der Caritasverband verlangt, die gesetzliche Lockerung umgehend zurückzunehmen.