29.04.2004

Nachrichtenarchiv 30.04.2004 00:00 amnesty: In Weißrußland werden Gewerkschaften massiv unterdrückt

amnesty international prangert die Repressionen der Regierung von Weißrußland gegen die freien Gewerkschaften des Landes an. Es käme zu Einmischung der Behörden in interne Abläufe der Arbeitnehmerorganisationen, zu Diskriminierungen und Entlassungen von Gewerkschaftern. Gewerkschaftsmitglieder würden verhaftet und der Zugang zu ihren Arbeitsplätzen verwehrt. Damit solle Druck ausgeübt werden, den regierungskontrollierten Gewerkschaften beizutreten. Vor dem Hintergrund des 1. Mai macht amnesty darauf aufmerksam, daß Weißrußland den internationalen Abkommen zum Schutz unabhängiger Gewerkschaften beigetreten ist, diese aber seit Jahren mißachtet.