24.04.2004

Nachrichtenarchiv 25.04.2004 00:00 Papst spricht sechs Verstorbene selig

Papst Johannes Paul der Zweite hat bei einem Gottesdienst auf dem Petersplatz in Rom sechs Verstorbene selig gesprochen. Es handelt sich um einen Geistlichen aus Polen, vier Nonnen aus Kolumbien, Mexiko, Italien und Spanien sowie eine portugiesische Laienhelferin des Salesianer-Ordens. Die Seligsprechung ist die Vorstufe zur Heiligsprechung, der höchsten Auszeichnung für verstorbene Katholiken.