23.04.2004

Nachrichtenarchiv 24.04.2004 00:00 Kirchen eröffnen "Woche für das Leben"

Die beiden großen Kirchen haben in Aachen die "Woche für das Leben" eröffnet. In einem ökumenischen Gottesdienst im Karlsdom wandten sich führende Vertreter gegen die Sterbehilfe und verlangten die Wahrung der Menschenwürde im Tod. "Wir wollen Hilfe im Sterben leisten, aber nicht Hilfe zum Sterben", sagte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, in seiner Predigt. Der stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, der thüringische Bischof Christoph Kähler, mahnte, Menschen dürften sich nicht zu Herren über Leben und Tod anderer Menschen machen. In der "Woche für das Leben" soll bis zum 1. Mai in Gemeinden über Tod und Sterben diskutiert werden.