23.04.2004

Nachrichtenarchiv 24.04.2004 00:00 Lehmann fordert normalen Umgang mit Behinderten

Der Mainzer Kardinal Karl Lehmann hat eine "Normalisierung" im Umgang mit behinderten Menschen gefordert. Noch immer gebe es in der Gesellschaft ein zwiespältiges Verhalten gegenüber Behinderten. Behinderte bräuchten als ihre Heimat eine "heilende Gemeinschaft" mit Nichtbehinderten. "Gesunde" bräuchten ihrerseits die Nähe Behinderter, um zu einem neuen Lebensstil zu finden, so Lehmann.