21.04.2004

Nachrichtenarchiv 22.04.2004 00:00 Kardinal Meisner ruft zur Hilfe für Osteuropa auf

Vor der EU-Erweiterung am 1. Mai hat die katholische Kirche in Deutschland zur Hilfe für die Menschen in Mittel- und Osteuropa aufgerufen. Der Kölner Kardinal Joachim Meisner sagte, mit der Überwindung der Spaltung Europas eröffneten sich für Millionen von Menschen neue Möglichkeiten. Andererseits gebe es auf dem Kontinent ein massives soziales Gefälle, viel Armut und Elend. Das betreffe besonders die neuen osteuropäischen Beitrittsländer sowie die Staaten jenseits der Grenzen der EU. Meisner appellierte an die Christen, weiterhin Partnerschaften mit Mittel- und Osteuropa aufzubauen und die Zivilgesellschaften in den früher kommunistischen Staaten zu unterstützen.