20.04.2004

Nachrichtenarchiv 21.04.2004 00:00 Wohlfahrtsverbände wollen keine Ausbildungsabgabe zahlen

Soziale Einrichtungen sollten nach Ansicht der Wohlfahrtsverbände von der Ausbildungsplatzabgabe ausgenommen werden. Zwei Tage vor der Bundestagsanhörung appellierte der Geschäftsführer des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, Löher, an die Abgeordneten, das geplante Gesetz zu korrigieren. Eine weitere Belastung für kommunale und frei-gemeinnützige Träger werde nicht zu mehr Ausbildungsplätzen führen, so Löher. Werde die Abgabe ohne Ausnahmen eingeführt, seien etliche soziale Einrichtungen in ihrer Existenz bedroht.