16.04.2004

Nachrichtenarchiv 17.04.2004 00:00 Iraks Katholiken feiern Erstkommunion

Als "Geste des Friedens" haben die Kinder aller katholischen Riten in Bagdad das Fest der Erstkommunion begangen. Trotz der unsicheren Lage wollten die Familien dieses Fest feiern. Das sagte der syrisch-katholische Erzbischof der irakischen Hauptstadt, Shaba Mattoka. Besorgt äußerte er sich über die Situation in Nadschaf und Falludscha. Es sei zu hoffen, dass es dort nicht zu einer weiteren Eskalation komme.