14.04.2004

Nachrichtenarchiv 15.04.2004 00:00 EU ist besorgt über Unruhen in Armenien

EU und Europarat haben sich besorgt über die Unruhen in Armenien geäußert. Die verhafteten Demonstranten müssten unverzüglich freigelassen werden, das forderte die irische EU-Präsidentschaft. Außerdem sei man besorgt über Durchsuchungen bei politischen Parteien. - Am Dienstag sind in Armeniens Hauptstadt Eriwan Polizei und Anhänger der Opposition zusammengestoßen. Dabei sind mehrere Menschen verletzt und verhaftet worden. Die rund 8.000 Demonstranten haben den Rücktritt von Staatspräsident Kotscharian gefordert. Sie werfen ihm vor, im vergangenen Jahr die Ergebnisse der Wahlen gefälscht zu haben.