05.04.2004

Nachrichtenarchiv 06.04.2004 00:00 Verbilligte Aids-Medikamente für ärmere Länder

Mehr als 120 Entwicklungsländer können Aids-Medikamente und -Tests künftig zu deutlich geringeren Preisen einkaufen. Das teilte die Weltbank in Washington nun mit. Möglich werde dies durch eine Vereinbarung, die eine Stiftung des früheren US-Präsidenten Clinton mit südafrikanischen und indischen Herstellern ausgehandelt habe. Die Medikamente seien nun teilweise um die Hälfte billiger.