03.04.2004

Nachrichtenarchiv 04.04.2004 00:00 Kirche Kolumbiens fordert Waffenstillstand während der Heiligen Woche

Die katholische Kirche Kolumbiens hat zu einem Waffenstillstand für die Kar- und Ostertage aufgerufen. Der Präsident der Bischofskonferenz, Erzbischof Pedro Rubiano, forderte die illegalen bewaffneten Gruppen auf, für die Heilige Woche auf kriegerische Aktionen zu verzichten. Ein solcher Schritt wäre "sehr wichtig und bedeutsam für einen Frieden im Land und für ein Ende der Gewalt", so der Erzbischof. Wenn es gelinge, einen Waffenstillstand für die Karwoche zu erklären, müßte er auch für das gesamte Jahr möglich sein. Somit könne der Weg zum Dialog geebnet werden.