02.04.2004

Nachrichtenarchiv 03.04.2004 00:00 Zugverkehr Madrid-Sevilla wieder frei

Der Zugverkehr auf der Strecke Madrid-Sevilla ist wieder freigegeben. Die gesamte Strecke wurde nach dem gestrigen Bomben-Fund nach weiteren Sprengsätzen abgesucht. Im Zusammenhang mit dem Bom­benterror von Madrid hat das Auswärtige Amt offenbar einen schweren Fehler gemacht. Es informierte laut "Focus" die Behörden nicht über das Vi­sum für den terrorver­dächtigen Marokkaner Morabid. Dessen Fingerab­drüc­ke wurden in der Madrider Bombenwerkstatt entdeckt. - Der Generalbundes­anwalt ermit­telt jetzt im Zusammenhang mit der Geiselnahme in einem Mos­kau­er Musi­cal­theater jetzt auch in Deutschland.