02.04.2004

Nachrichtenarchiv 03.04.2004 00:00 Grimme-Preisverleihung mit Rau und Steinbrück

In Marl werden die diesjährigen Grimme-Preise in Gegenwart von Bundespräsident Rau verliehen. Die höchste Auszeichnung des undotierten TV-Preises, die Ehrung mit Gold, geht an das ARD-Porträt "Schleyer - Eine deutsche Geschichte" und an das Bergbau-Drama "Das Wunder von Lengede" von SAT 1. NRW-Ministerpräsident Steinbrück übergibt die einzige, mit 10.000 Euro dotierte Ehrung, den Kulturpreis des Landes Nordrhein-Westfalen, für die Dokumentation "Der Unzugehörige: Peter Weiss - Leben in Gegensätzen".