01.04.2004

Nachrichtenarchiv 02.04.2004 00:00 Bischof Huber begrüßt Kopftuchverbot in Baden-Württemberg

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Huber, hat das in Baden-Württemberg beschlossene Verbot des Kopftuchs für muslimische Lehrerinnen begrüßt. Das Kopftuch wäre ohne jedes Problem, wenn es lediglich in einer vergleichbar zurückhaltenden Weise wie ein kleines Kreuz eine Religionszugehörigkeit symbolisiere, sagte der Berliner Bischof. Es habe aber eine politische Bedeutung, "die wir nicht akzeptieren können, insbesondere wegen seines Spannungsverhältnisses zur Gleichberechtigung von Mann und Frau", so der Bischof weiter. Zugleich kritisierte Huber das in Berlin geplante Verbot jeglicher religiöser Symbole im öffentlichen Dienst als "vollständigen Irrweg".