31.03.2004

Nachrichtenarchiv 01.04.2004 00:00 Katholischer Wirtschaftsverband kritisiert Ausbildungsplatzabgabe

Als "schlechten Aprilscherz" hat der Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) im Erzbistum Köln die von Rot-Grün geplante Ausbildungsplatzabgabe kritisiert. "Die Zwangsabgabe schafft Bürokratie, aber keine Ausbildungsplätze". So heißt es in einer in Köln veröffentlichten Erklärung des katholischen Sozialverbandes. Ausbildungsplätze könnten nicht gesetzlich verordnet werden. Unternehmen bildeten dann aus, wenn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmten.