28.03.2004

Nachrichtenarchiv 29.03.2004 00:00 Bistum Münster schließt Kindergartengruppen

Das Bistum Münster will ab dem Jahr 2005 rund 300 seiner 2.240 Kindergartengruppen schließen. Dompropst Josef Alfers verkündete am Montag in Münster den Beschluss des Kirchensteuerrats. Durch die Schließungen, die ab 2005 in einem Zeitraum von ein bis zwei Jahren vollzogen werden sollen, gehen rund 600 Arbeitsplätze verloren. Der Finanzchef der Diözese schloss Kündigungen nicht aus. Das Bistum rechnet mit Einsparungen von 6,2 Millionen Euro, wovon 750.000 in die Verbesserung weiter bestehender Kindergärten investiert werden sollen.