26.03.2004

Nachrichtenarchiv 27.03.2004 00:00 Türkei: Polizisten wegen Mord an Studenten verurteilt

In der Türkei sind vier Polizisten wegen des Foltertodes eines Studenten zu Haftstrafen verurteilt worden. Ein Gericht in Ankara befand die Beamten für den Tod des Mannes verantwortlich, der bereits 1991 in Polizeigewahrsam gestorben war. Die Verurteilten müssen ihre jeweils viereinhalbjährigen Haftstrafen jedoch vorerst nicht antreten. Bis zu einer Berufungsentscheidung dürfen sie auf freiem Fuß bleiben. In dem Verfahren ging es um den Tod eines Studenten, der als mutmaßlicher Linksextremist von der Polizei in Ankara zu Tode gefoltert wurde. Der Fall erregte auch im Ausland erhebliches Aufsehen, weil der Justiz der Vorwurf gemacht wurde, sie verschleppe den Prozeß.