26.03.2004

Nachrichtenarchiv 27.03.2004 00:00 Humboldt-Universität erhält Guardini-Stiftungslehrstuhl

An der Berliner Humboldt-Universität ist ab dem Wintersemester die katholische Theologie wieder dauerhaft vertreten. Universitätspräsident Mlynek und der Präsident der Guardini-Stiftung, von Pufendorf, unterzeichneten heute einen Vertrag über die Errichtung eines Lehrstuhls. Die Stiftungsprofessur für Religionsphilosophie und christliche Weltanschauung soll an das Wirken des Theologen Romano Guardini an der Universität anknüpfen. Die ersten sechs Vorlesungen hält der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann.