21.03.2004

Nachrichtenarchiv 22.03.2004 00:00 Statistisches Bundesamt: Mehr Wohngeldempfänger

Die Zahl der Wohngeldempfänger in Deutschland hat zugenommen. Wie das Statistische Bundesamt heute mitteilte, erhielten am Jahresende 2002 rund 3,1 Millionen Haushalte Wohngeld. Das seien 10 Prozent mehr gewesen als im Vorjahr. Der Anstieg stehe im Zusammenhang mit der Anfang 2001 in Kraft getretenen Reform des Wohngelds, so das Bundesamt. Das Wohngeld ist ein von Bund und Ländern getragener Zuschuß zu den Wohnkosten. Es wird Mietern und Eigentümern gezahlt, wenn die Höhe ihrer Miete die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit ihres Haushalts überfordert.