20.03.2004

Nachrichtenarchiv 21.03.2004 00:00 Brasiliens Bischöfe kritisieren Regierung in scharfer Form

Die katholische Bischofskonferenz Brasiliens hat in bisher schärfster Form die Sozial- und Wirtschaftspolitik der Mitte-Rechts-Regierung von Staatschef da Silva kritisiert. Der Präsident der Konferenz, Kardinal Agnelo, erklärte, daß das Elend im Lande durch den Kurs der Regierung deutlich zugenommen habe. Er verurteilte die negativen Auswirkungen der jetzigen Wirtschaftspolitik und forderte erstmals "radikale Änderungen". Für die Regierung sollten nicht die Interessen der Wirtschaft an erster Stelle stehen, sondern die Bedürfnisse des Volkes.