19.03.2004

Nachrichtenarchiv 20.03.2004 00:00 SPD-Fraktion: Kopftuch-Verbot für Bundesbedienstete

In der SPD-Bundestagsfraktion gibt es Bestrebungen für ein Kopftuch-Verbot für Bundesbedienstete. Der Kölner Stadt-Anzeiger zitiert in seiner heutigen Ausgabe den innenpolitischen Sprecher der Fraktion, Dieter Wiefelspütz, mit den Worten: "Ein Kopftuch hat auf dem Kopf einer Lehrerin in staatlichen Schulen ebenso wenig zu suchen, wie auf dem einer Richterin, einer Polizistin oder Staatsanwältin." Die türkisch-stämmige Kölner Abgeordnete Lale Akgün betonte: "Deutschland braucht eine ganz klare Regelung, die das nach außen hin sichtbare Tragen religiöser und weltanschaulicher Symbole für Träger hoheitlicher Aufgaben verbietet." Beide SPD-Politiker gaben der Zeitung zufolge an, dies gelte auch für christliche Symbole wie das Kreuz.