13.03.2004

Nachrichtenarchiv 14.03.2004 00:00 Foltervorwürfe gegen tschechische Polizei

Das Antifolter-Komitee des Europarats hat der tschechischen Polizei Mißhandlungen vorgeworfen. Abgesehen von Klagen über übermäßige Brutalität habe es vor allem Beschwerden über Mißhandlungen bei Verhören gegeben, heißt es in einem am Freitag in Straßburg veröffentlichten Bericht des Komitees. Vor allem betroffen seien Roma, Ausländer und Jugendliche. In mehreren Fällen seien die Beschwerden durch medizinische Gutachten erhärtet worden.