09.03.2004

Nachrichtenarchiv 10.03.2004 00:00 Menschenkette für bessere Altenpflege

Ein neues bundesweites Aktionsbündnis will mit einer Menschenkette auf die schlechten Bedingungen in der Altenpflege aufmerksam machen. Zu der Protestaktion am Freitag in Recklinghausen haben die Gewerkschaft ver.di, das Evangelische Johanneswerk und das Diakonische Werk aufgerufen. Die Initiative warnt vor einer "billigen Pflege" in der Zukunft. Außerdem müsse die Politik eine angemessene Versorgung im Alter sicher stellen. Kritik übt das Aktionsbündnis vor allem an der mangelnden Kostenerstattung für die Betreuung Demenzkranker. Diese Pflege werde derzeit ausschließlich nach körperlichen Symptomen finanziert und der erhöhte soziale Betreuungsaufwand nicht berücksichtigt.