03.03.2004

Nachrichtenarchiv 04.03.2004 00:00 Militärbischof Mixa fordert mehr Personal in der Militärseelsorge

Für mehr Personal in der Militärseelsorge wirbt der zuständige katholische Bischof Mixa. Im Rahmen der Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz in Bergisch Gladbach begründete er seinen Wunsch mit der zunehmenden Zahl der Auslandseinsätze der Bundeswehr und dem verstärkten Engagement für die in Deutschland zurückgebliebenen Soldatenfamilien. Das Bundesverteidigungsministerium ist bereit, den gesteigerten Anforderungen entsprechend 110 Planstellen zu finanzieren - für 80 Priester und 30 Pastoralreferenten. Davon sind laut Mixa derzeit 97 besetzt. Nach Ende der Konferenz zeigte sich Bischof Mixa zuversichtlich, dass er mit Hilfe seiner Bischofskollegen und der katholischen Ordensgemeinschaften das fehlende Personal findet.