02.03.2004

Nachrichtenarchiv 03.03.2004 00:00 Bischöfe: Entwicklungshilfe an Bedingungen knüpfen

Die Deutsche Bischofskonferenz hält das Knüpfen von Bedingungen an die Vergabe von Entwicklungshilfe prinzipiell für gerechtfertigt. Geber und Nehmer sollten sich auf gemeinsame Ziele einigen, heißt es in einem in Bergisch Gladbach vorgestellten Papier.  Vor allem in die Kritik gekommen waren in der Vergangenheit Programme der Weltbank und des Internationalen Währungsfonds (IWF), die teils sehr harte Auflagen an Länder der Dritten Welt gemacht und so wirtschaftliche Krisen noch verschärft hatten. Dagegen wendet sich das Bischofskonferenz-Papier. Aber auch Nichtregierungsorganisationen werden kritisiert , die den Ländern zu sehr freien Lauf liessen.