02.03.2004

Nachrichtenarchiv 03.03.2004 00:00 Finanzielle Turbulenzen beim Erzbistum Berlin

Das Erzbistum Berlin hat Pressemeldungen zurückgewiesen, es sei zahlungsunfähig. Zwar sei es richtig, dass die Erzbischöfliche Vermögensverwaltung finanzielle Probleme mit den Katholischen Akademie-Gebäuden habe. Dem stehe jedoch das Grundstück mit seinen Gebäuden als Gegenwert gegenüber, sagte der Sprecher des Erzbistums,  Förner, in Berlin. Deshalb seien diese Beträge auch zu Recht nicht bei der Schuldenbilanz des Erzbistums aufgeführt worden. Die Bankverbindlichkeiten des Erzbistums lagen zum Jahresende 2003 bei 80,5 Millionen Euro; dazu kommt eine Unterdeckung im Pensionsfonds in Höhe von 22 Millionen Euro.