29.02.2004

Nachrichtenarchiv 01.03.2004 00:00 Italien: Muslim-Aktivist verklagt den Papst wegen "Islam-Beleidigung"

Der italienische Muslim-Aktivist Abdel Smith hat Papst Johannes Paul II. und mehrere Kardinäle wegen angeblicher Beleidigung des Islam verklagt. Der Vorsitzende der Splittergruppe "Union islamischer Muslime" reichte beim Gericht der Abruzzen-Hauptstadt Aquila Klage gegen das Kirchenoberhaupt wegen Äußerungen aus dem Jahr 1994 ein. Der Papst hatte damals in einem Buch koran-kritische Bemerkungen getan. Gegen Kardinal Ratzinger will Smith wegen dessen Äusserung vorgehen, das Christentum sei vorrangig vor anderen Religionen. Der italienische Muslimführer war schon früher durch spektakuläre Aktionen aufgefallen. So hatte er ein Kreuz aus dem Zimmer seiner Mutter in einem Hospital in Aquila geworfen.