28.02.2004

Nachrichtenarchiv 29.02.2004 00:00 Haitis Präsident verlässt das Land

Nach dem Rücktritt des Präsidenten Aristide hat die Opposition in Haiti den internationalen Friedensplan akzeptiert. Der Plan sieht unter anderem die Entsendung einer internationalen Sicherheitstruppe in den Karibikstaat vor. - Nach wochenlangen Unruhen trat Aristide am Mittag zurück und setzte sich ins Ausland ab. Die Rebellen hatten zuvor gedroht andernfalls die Hauptstadt Port-au-Prince mit Gewalt zu erobern. - Nach Fran­kreich hatten auch die USA Aristide aufgefordert sein Amt als Staatschef niederzulegen.