27.02.2004

Nachrichtenarchiv 28.02.2004 00:00 Misereor: Probleme Haitis nur langfristig lösbar

Angesichts der chaotischen Zustände in Haiti hat das Hilfswerk Misereor gefordert, die Probleme des Landes langfristig zu lösen. Es gebe in Haiti eine enorme Kluft zwischen der reichen Oberschicht und der armen Bevölkerungsmehrheit. Vor allem die ländliche Bevölkerung sei von gesellschaftlichen Entscheidungen ausgeschlossen. Die Eliten mißbrauchten die Armen nur, um ihre Macht abzusichern. Was das Land jetzt brauche, seien nicht weitere Nahrungsmittelschenkungen, sondern Bauernfamilien, die sich selbst versorgen können und Gemeindeorganisationen, die selbstbewußt für ihre Bürgerrechte eintreten. Genau dies werde das Hilfswerk weiter fördern. - Zur Zeit unterstützt Misereor in Haiti 62 Projekte mit insgesamt 6 Millionen Euro.