26.02.2004

Nachrichtenarchiv 27.02.2004 00:00 Starker Rückgang des Glaubens in Spanien

Spaniens Jugend verliert laut einer Studie den Glauben. Während sich 1960 noch 95 Prozent der spanischen Jugendlichen als religiös bezeichneten, waren es im Jahr 2000 nur noch 33 Prozent. Das ergab eine gestern in Madrid vorgestellte Untersuchung zum Thema Jugend und Religion. Laut der Umfrage unter mehr als 1.000 Jugendlichen zwischen 13 und 24 Jahren gehen nur noch zwölf Prozent der Jugendlichen zum Gottesdienst.