25.02.2004

Nachrichtenarchiv 26.02.2004 00:00 Erzbistum Berlin verkauft Kirche an Wohnungsbauunternehmen

Das hoch verschuldete katholische Erzbistum Berlin steht vor dem ersten Kirchenverkauf im laufenden Sanierungsverfahren. Künftiger Eigentümer der von der polnischen Gemeinde genutzten Johannes-Capistran-Kirche im Stadtteil Tempelhof sei ein Wohnungsbauunternehmen in Potsdam, berichtet die "Berliner Morgenpost". Pfarrhaus und Nebengebäude sollen abgerissen werden und einem Seniorenheim, einem Pflegeheim und einem Haus für betreutes Wohnen weichen.