08.02.2004

Nachrichtenarchiv 09.02.2004 00:00 Baden-Württemberg: Bischöfe begrüßen Gesetzentwurf zum Kopftuchverbot

Die Bischöfe der beiden Bistümer in Baden Württemberg, Robert Zollitsch und Gebhard Fürst, unterstützen den Gesetzentwurf der Landesregierung zu einem Kopftuchverbot. Der Entwurf verbietet das Kopftuch-Tragen im Unterricht. Er erlaubt aber unter Verweis auf den in der Landesverfassung festgeschriebenen christlichen Erziehungsauftrag christliche Symbole. Zwar könne das Tragen eines Kopftuchs beim Unterricht als subjektiver Ausdruck des persönlichen Glaubens verstanden werden. Es progagiere aber zugleich eine fragwürdiges Menschen- und Frauenbild, das mit den Verfassungswerten unvereinbar sei. So heißt es in einer heute in Freiburg und Rottenburg veröffentlichten Erklärung. Das Tragen des Kopftuchs wecke daher Zweifel hinsichtlich der inneren Bereitschaft, für grundlegende Werte des Grundgesetzes einzutreten, so die Bischöfe.