08.02.2004

Nachrichtenarchiv 09.02.2004 00:00 Menschenrechts-Gerichtshof entscheidet über Kopftuchverbot in der Türkei

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof will in den kommenden drei Monaten entscheiden, ob ein Verbot des islamischen Kopftuches zulässig ist oder nicht. Zwei türkische Studentinnen hatten in Straßburg gegen einen Erlaß der Universität Instanbul geklagt. Dort dürfen muslimische Männer keinen Bart und Frauen kein Kopftuch tragen. Den Klägerinnen wurde die Teilnahme an Kursen und Prüfungen verweigert. Der Menschenrechtsgerichtshof hatte die Klagen aus der Türkei im Juli 2002 für zulässig erklärt. Davor waren ähnliche Klagen waren mehrfach abgewiesen worden.