04.02.2004

Nachrichtenarchiv 05.02.2004 00:00 Psychoanalytiker kritisiert Glauben an die Allmacht des Menschen

Den Glauben an die Allmacht des Menschen hat der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter kritisiert. Beim Jahresempfang der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" in Mülheim sagte er, diese Selbstvergötterung korrumpiere das Gewissen. Die Debatte über die Biogenetik solle nicht nur zwischen Forschern und Ethik-Experten ausgetragen werden, sondern in einem viel breiteren gesellschaftlichen Rahmen. Richter warnte vor einer uneingeschränkten Freigabe der Präimplantationsdiagnostik. Es sei zu befürchten, dass dann viele Eltern die Embryos "gentechnisch durchchecken" ließen.