03.02.2004

Nachrichtenarchiv 04.02.2004 00:00 Die Zahl der Katholiken steigt weltweit

Die Zahl der Katholiken hat weltweit um zehn Millionen zugenommen. Das geht aus dem neuen „Annuario Pontificio“, dem „Päpstlichen Jahrbuch“ hervor, das der Kardinalstaatssekretär Sodano im Vatikan vorgestellt hat. Die Daten beziehen sich auf das Jahr 2002. Die „Neue Welt“ überrundet Europa, was die Zahl der Christen betrifft. Exakt 50 % der Katholiken lebt in Latein- und Nordamerika, während es in Europa nur noch 26 % sind. Eine Milliarde und 71 Millionen - so groß ist die Gemeinde der Katholiken auf der ganzen Welt derzeit. Das sind 17,2 % der globalen Bevölkerung.