28.01.2004

Nachrichtenarchiv 29.01.2004 00:00 Familienbund: Aussetzen der Pflegereform ist unverantwortlich

Die Entscheidung von Bundeskanzler Schröder, die Pflegereform auszusetzen, hat der Familienbund der Katholiken als unverständlich und planlos bezeichnet. Auch angesichts der absehbaren Defizite in der Pflegeversicherung sei der Schritt verantwortungslos, so der Familienbund. Seit Jahren bestehe In der Pflegeversicherung Handlungsbedarf. Deren Reserven seien spätestens 2006 aufgebraucht. Die Regierung gehe sogar so weit, das Pflegeurteil des Bundsverfassungsgerichtes zu unterlaufen. Denn mit dem Aussetzen der Reform bleibe die geforderte Beitragsentlastung für Familien nach wie vor ungeklärt. Der Familienbund fordert die Bundesregierung auf, die Leistungen von Familienangehörigen in der Pflege besser anzuerkennen und das Urteil des Bundesverfassungsgerichts endlich umzusetzen.