27.01.2004

Nachrichtenarchiv 28.01.2004 00:00 Humanistischer Verband: Konkordat privilegiert Kirche in Brandenburg

Der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg versucht, die Ratifizierung des Vertrags zwischen dem Land Brandenburg und dem Vatikan zu stoppen. Das Konkordat soll in der ersten Märzwoche durch den Landtag verabschiedet werden. Vor Beginn der Beratungen übermittelte der Humanistische Verband dem Parlament dazu ein "Rechtsgutachten". Brandenburg hatte am 12. November als letztes der neuen Länder einen Staatsvertrag mit der katholischen Kirche abgeschlossen. Der Humanistische Verband kritisierte, dadurch werde die katholische Kirche privilegiert. Er schlug statt dessen ein "Gesetz zur Förderung von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften" vor.