25.01.2004

Nachrichtenarchiv 26.01.2004 00:00 Europarat-Debatte über Sterbehilfe erneut vertagt

Die Debatte über Sterbehilfe in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates soll abermals vertagt werden. Das Präsidium der Versammlung habe dies entschieden, teilte der Präsident des Gremiums, Peter Schieder, heute in Straßburg mit. Das Plenum der Versammlung, das heute Nachmittag seine Beratungen begann, muß dieser Änderung der Tagesordnung noch zustimmen. - In einer Vorlage wird den Mitgliedsstaaten empfohlen, bei aktiver Sterbehilfe unter bestimmten Bedingungen von einer Bestrafung abzusehen. Diese Empfehlung war insbesondere in Deutschland auf breite Kritik gestoßen. Vor allem die Kirchen wandten sich entschieden gegen Bestrebungen zur Legalisierung der aktiven Sterbehilfe.