21.01.2004

Nachrichtenarchiv 22.01.2004 00:00 Israel: Antisemitismus-Tag am 27. Januar

Ein Tag der Solidarität mit jüdischen Gemeinden in der Welt, die unter Antisemitismus leiden, soll künftig in Israel stattfinden. Und zwar jedes Jahr am 27. Januar. Das teilte der Jerusalem- und Diasporaminister Scharansky in Jerusalem mit. Offiziell solle der Tag "Nationaler Tag zum Kampf gegen Antisemitismus" genannt werden." Die israelische Regierung habe dafür bewusst den 27. Januar ausgewählt, den Tag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz. An diesem Tag wird in mehreren europäischen Ländern des Holocaust gedacht.