18.01.2004

Nachrichtenarchiv 19.01.2004 00:00 Weltsozialforum diskutiert über Handel und Wasserversorgung

Die Themen Welthandel und die Privatisierung der Wasserversorgung stehen heute im Mittelpunkt des Weltsozialforums in der indischen Industriemetropole Bombay. Bisher sind rund 80.000 Menschen beim Gipfeltreffen der Globalisierungsgegner eingetroffen. Sie wollen sich bis morgen mit Welthandel, Nord-Süd-Fragen, Umwelt, Rassismus und Gleichberechtigung befassen. Unter dem Motto "Eine andere Welt ist möglich" sind insgesamt rund 1.000 Veranstaltungen geplant.