14.01.2004

Nachrichtenarchiv 15.01.2004 00:00 Sachsen: Schulen vermitteln christliche Werte

Sachsens Schulen werden künftig ausdrücklich auf die Vermittlung der christlichen Tradition verpflichtet. Der Sächsische Landtag verabschiedete das "Zweite Gesetz zur Umsetzung des besseren Schulkonzepts".  In der Neufassung zum Auftrag der Schule heißt es nun, daß die Schule den Schülern anknüpfend an die christliche Tradition im europäischen Kulturkreis Werte wie Ehrfurcht vor allem Lebendigen, Nächstenliebe, Frieden und Erhaltung der Umwelt vermittelt. Ein Sprecher des Bistums Dresden-Meißen begrüßte die Bezugnahme auf das Christentum.